Dienstag, 4. März 2014

DAS GROSSE FV-QUIZ

So, langsam wird es Zeit, euer Wissen zu überprüfen. Hier wären mal 20 Quizfragen. Wenn ihr sie richtig beantwortet, ergibt sich aus den Buchstaben, die bei den Auswahlmöglichkeiten stehen, etwas sinnvolles ;-)


Frage 1: Wie lautet der Name unserer Veranstaltung?

D) Grand Prix farce vivendi de la poésie
E) farce vivendi Poetry Slam
F) farce vivendi Open Mic
G) farce vivendi Closed Mic

Frage 2: Was bieten wir euch bei unserer Veranstaltung an?

A) Eine offene Bühne
B) Eine offene Rechnung
C) Eine offene Beziehung
D) Eine offene Büchse der Pandora

Frage 3: Wer moderiert unsere Veranstaltung?

P) Werner Faymann & Michael Spindelegger
Q) Mieze Medusa & Yasmin Hafedh
R) melamar & Andi Pianka
S) Gerald Dell’mour & Rafael Wagner

Frage 4: Wie viele Veranstaltungen dieser Reihe hat es bis Februar 2014 gegeben?

B) gar keine
C) 40
D) 365
E) 666

Frage 5: Wann fand unsere Veranstaltung erstmals statt?

B) Am 14. Juli 1789
C) Am 9. November 1989
D) Am 11. September 2001
E) Am 16. Februar 2007

Frage 6: Und wie hieß das Lokal, in dem damals die Premiere stattfand?

T) Die Säge
U) Die Zange
V) Die Feile
W) Die Guillotine

Frage 7: Zwischen diesem ersten Lokal und dem jetzigen folgten einige andere. Welches davon war NICHT darunter?

F) LABfactory
G) Arena Beisl
H) Das Werk
I) Bierstindl

Frage 8: Nun sind wir ja im Celeste gelandet. Wie lautet dessen Adresse?

U) Frankfurterstraße 9
V) Hamburgerstraße 18
W) Debrezinerstraße 27
X) Dürümstraße 36

Frage 9: Wie viel verlangen wir an Eintritt?

D) Eintritt frei, Spenden strengstens verboten
E) Eintritt frei, freiwillige Spenden sehr erwünscht
F) 13 Schilling und 76 Groschen
G) Eintritt in Euro = Alter in Jahren dividiert durch zehn

Frage 10: Wir bitten das Publikum um „Respect the poets!“ – was aber bedeutet das genau?

M) Das Publikum möge mit dem Rücken zur Bühne stehen und den Kopf nach hinten drehen (respectare auf Latein = zurückblicken).
N) Das Publikum möge die Darbietungen in respektvoller Stille (=ohne sich nebenbei zu unterhalten) mitverfolgen und genießen.
O) Das Publikum möge respektieren, daß an unserer Veranstaltung PoetInnen leider nicht teilnehmen dürfen.
P) Das Publikum muß bei Beginn jedes Auftritts ehrfürchtig niederknien.

Frage 11: Wie wird eigentlich die Reihenfolge der Auftritte bestimmt?

B) Es geht nach dem Alphabet.
C) Es geht nach der Sozialversicherungsnummer der Auftretenden (von der kleinsten bis zur größten).
D) Eine menschliche Glücksfee aus dem Publikum darf ein Namenskärtchen ziehen.
E) Ein Tintenfisch im Aquarium (im Stock darüber) bekommt Futterboxen zur Auswahl, die mit den Namen der Auftretenden markiert sind.

Frage 12: Auch das Moderationsduo bestimmt, wer von den beiden die Eisbrecherrolle (bei anderen Veranstaltungen auch „Opferlamm“ genannt) übernimmt. Was wird dabei in die Höhe geworfen, um zu bestimmen, wer es wird?

G) Eine Taube
H) Eine Banknote
I) Eine Münze
J) Confetti

Frage 13: Nun ist Auftrittszeit. Die Dauer muß zwar nicht exakt eingehalten werden, jedoch haben wir eine ungefähre Zeitempfehlung. Die lautet?

N) 4 Minuten 33 Sekunden
O) 5 Minuten
P) 5 Lichtminuten
Q) 86.400 Sekunden

Frage 14: Welche Sprachen erlauben wir euch bei euren Auftritten?

M) Mittelbairische Dialekte (bzw. südbairische nur dann, wenn dabei keine Requisiten verwendet werden)
N) Deutsch, Englisch, Esperanto
O) Sämtliche germanische, romanische, slawische, keltische, baltische und indoiranische Sprachen sowie außerdem noch Albanisch, Armenisch und Griechisch
P) Alle

Frage 15: Sind auch musikalische Beiträge erlaubt?

E) Ja
F) Nur Gesang, keine Instrumente
G) Nur Zwölftonmusik
H) Nur Freestyle-Rap

Frage 16: Was bekommen unsere Auftretenden?

K) 813,99 Euro Gage
L) Eine Vorteilscard
M) Einen Eintrag ins Gästebuch
N) Ein Freigetränk

Frage 17: So, das Quiz nähert sich langsam seinem Ende. Doch wißt ihr überhaupt, wann ihr kommen müßt?

L) An jedem Monatsersten
M) An jedem dritten Dienstag des Monats
N) An jedem letzten Sonntag jener Monate, die nicht durch drei teilbar sind
O) An jedem 29. Februar aller durch vier teilbaren Jahre, jedoch nicht, wenn sie ebenfalls durch hundert teilbar sind, wovon allerdings die durch vierhundert teilbaren nochmals eine Ausnahme bilden, an denen die Veranstaltung dann sehr wohl stattfindet

Frage 18: Allerdings machen wir auch Pause. Wann?

I) Juli & August
J) Juni & Dezember
K) Bei Regen & Schnee
L) In ungeraden Jahren

Frage 19 (die allerschwerste): Es gab am 13. August 2012 einen Poetry Slam, den die eine Hälfte des fv-Moderationsduos mitmoderierte und die andere Hälfte diesen gewonnen hat. In welcher Stadt fand dieses Ereignis statt?

A) Klagenfurt
B) Katowice
C) Scheibbs
D) St. Pölten

Frage 20 (nur damit es eine runde Zahl an Fragen ist, also ohne Auswahlbuchstaben): Und was macht ihr am 18. März?

- Auf den 19. März warten
- Auf Weihnachten warten (sind ja nur noch knapp über 9 Monate)
- Auf den Weltuntergang warten
- Ins Celeste gehen

Kommentare:

  1. also - ich bin mir ziemlich sicher, dass ich alle fragen richtig beantwortet hab - aber was soll "DDPEBWHXFPCGPOHLOKB-" bedeuten?????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Das wird das Motto sein, unter dem das nächste open mic (mike?) stattfindet!!

      Löschen
    3. das ist der NSA-code. ja, wunderbar, den gut entschlüsselt! der farce-vivendi-code ist aber ein teilweise anderer...

      Löschen
  2. verschlüsselt natürlich - damit die NSA nicht mitlesen kann...

    AntwortenLöschen